Änderungen 2019

Neuerungen im Verkehrsrecht
Das ändert sich für Fahrer und Fahrzeughalter 2019

Autoregeln 2019 - Das ändert sich für Fahrer und Fahrzeughalter

Autoregeln und Verkehrsrecht 2019 - Geplante und beschlossene Änderungen auf einen Blick:

Handyverbot am Steuer und höhere Bußgelder:

  • Ab Januar 2019 gilt in Stuttgart ein Dieselfahrverbot, ab Februar 2019 gilt in Frankfurt ein Fahrverbot für Diesel- und Benzinfahrzeuge und auch in Mainz könnten ab September Dieselfahrverbote konkret werden.
  • Ab Januar 2019 soll eine neue LKW Maut-Berechnung gelten. Elektrolastwagen und gasbetriebene Fahrzeuge sollen von der Maut ausgenommen werden.
  • Ab Juli 2019 wird der Einbau eines Warnsignals bei neu zugelassenen Elektro- und Hybridfahrzeugen Pflicht.
  • Ab September 2019 wird bei der Abgasmessung wird der RDE-Test (Real Driving Emissions) Pflicht.
  • Das Erstzulassen und das Ummelden sollen Fahrzeughalter im Laufe 2019 online am Bildschirm erledigen können.
  • Fahrzeuge mit einer orangefarbenen Tüvplakette müssen 2019 zur Hauptuntersuchung. Wird der Termin für die Hauptuntersuchung überzogen, muss mit einem Bußgeld gerechnet werden. Falls bei der Überprüfung dem PKW auf Grund eines Mangels keine HU-Plakette zugeteilt wurde, muss der Mangel umgehend, spätestens innerhalb 30 Tage, behoben werden.