Änderungen 2019

Neuerungen im Verkehrsrecht 2019
Das ändert sich für Fahrer und Fahrzeughalter


Neue Autoregeln und Änderungen im Verkehrsrecht: 2019 bringt einige wichtige Neuerungen für Fahrer und Fahrzeughalter von Fahrverboten über Warnsignale bis zum neuen Abgas-Prüfverfahren.

Das kommt in 2019 unter anderem auf uns zu: Online-Kfz-Zulassung, LKW-Maut-Erhöhung, neue Diesel-Fahrverbote, Warngeräusche für Elektro- und Hybridfahrzeuge, verschärfte Umweltzonen, neues Prüfverfahren bei der Abgasuntersuchung und vieles mehr.

Autoregeln und Verkehrsrecht 2019 - Geplante und beschlossene Änderungen auf einen Blick:

  • Ab Januar 2019 gilt in Stuttgart ein Dieselfahrverbot, ab Februar 2019 gilt in Frankfurt ein Fahrverbot für Diesel- und Benzinfahrzeuge und auch in Mainz könnten ab September Dieselfahrverbote konkret werden.
  • Ab Januar 2019 soll eine neue LKW Maut-Berechnung gelten. Elektrolastwagen und gasbetriebene Fahrzeuge sollen von der Maut ausgenommen werden.
  • Lkw-Fahrer unterliegen ab Januar 2019 neuen Mitwirkungspflichten. Daraus ergibt sich, dass die Gewichtsklassen von Lastkraftwagen in Zukunft auf der On-Board-Unit, kurz OBU anzugeben sind.
  • EU-Neuwagen sollen ab 2019 schrittweise zusätzlich zum UKW-Empfang für DAB+ oder andere digitale terrestrische Übertragungen ausgestattet werden. Es gilt eine Frist von zwei Jahren.
  • Ab Juli 2019 wird der Einbau eines Warnsignals bei neu zugelassenen Elektro- und Hybridfahrzeugen Pflicht.
  • Ab September 2019 wird bei der Abgasmessung der RDE-Test (Real Driving Emissions) Pflicht.
  • Das Erstzulassen und das Ummelden sollen Fahrzeughalter im Laufe 2019 online am Bildschirm erledigen können.
  • Fahrzeuge mit einer orangefarbenen Tüvplakette müssen 2019 zur Hauptuntersuchung. Wird der Termin für die Hauptuntersuchung überzogen, muss mit einem Bußgeld gerechnet werden. Falls bei der Überprüfung dem PKW auf Grund eines Mangels keine HU-Plakette zugeteilt wurde, muss der Mangel umgehend, spätestens innerhalb 30 Tage, behoben werden.
  • Im gesamten Jahr 2019 sind im Bahnverkehr wegen mehreren Großbaustellen erhebliche Einschränkungen angekündigt. Einzelheiten hierzu finden Sie auf der Webseite: https://inside.bahn.de/grossbaustellen/
  • In Österreich sollen Elektroautos durch eine Änderung des Immissionsschutzgesetzes auf vielen Autobahnen zukünftig schneller fahren dürfen.
  • Belgien, Frankreich und Niederlande weiten die Umweltzonen aus. Die Bedingungen für die Einfahrt in die Umweltzonen werden 2019 verschärft.