Aktuelle Bußgeld News

Vereinheitlichung der Promillegrenzen

12 Juni, 2012

Bisher sind die Promillegrenzen sehr unterschiedlich. In Ungarn und Tschechien und Ungarn beispielsweise gilt die Null-Promillegrenze, während in Irland und Großbritannien das Fahren bis 0,8

Promille erlaubt ist.
EU-Kommission fordert Vereinheitlichung der Promillegrenzen
Vorschläge zu einer Vereinheitlichung der Promille-Grenzen in Europa hat jetzt die EU-Kommission in Brüssel gemacht. Bisher sind die Grenzen sehr unterschiedlich. Laut dem Verband der Versicherer (GDV) gilt in Tschechien und Ungarn zum Beispiel die Null-Promille-Grenze, während in Großbritannien und Irland das Fahren bis 0,8 Promille erlaubt ist.
Nach dem Kommissionsvorschlag soll der Blutalkohol-Grenzwert in keinem Mitgliedsstaat über 0,5 Promille liegen. Für Fahranfänger, Lkw-und Busfahrer sowie motorisierte Zweiradfahrer soll eine Obergrenze von maximal 0,2 Promille gelten.
Die Kontrollen sollen in dem Maße verstärkt werden, dass statistisch jeder Fahrer alle drei Jahre kontrolliert wird. ts/mid


zurück zu den News       News Archiv



Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.