Für Sicherheits-Experten gilt: Im Auto sollten SMS weder gelesen, geschrieben oder gehört werden. Denn auch das Sprechen von Kurznachrichten erhöht am Steuer des fahrenden Autos die Unfallgefahr. Lesen und Schreiben von Nachrichten auf dem
." />
Sie sind hier:   Startseite / Sprach-Apps steigern das Risiko am Steuer

Sprach-Apps steigern das Risiko am Steuer

Für Sicherheits-Experten gilt: Im Auto sollten SMS weder gelesen, geschrieben oder gehört werden. Denn auch das Sprechen von Kurznachrichten erhöht am Steuer des fahrenden Autos die Unfallgefahr. Lesen und Schreiben von Nachrichten auf dem
.

Smartphone lenkt zwar besonders stark vom Straßenverkehr ab. Aber selbst mit einer Spracherkennungs-App gehen große Teile der Aufmerksamkeit des Fahrers verloren.

Das hat eine Untersuchung des Instituts für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung ergeben. Dabei wurden deutliche Aufmerksamkeitsdefizite der Versuchspersonen während der SMS-Bearbeitung registriert. Bei Fahrprüfungen konnten im SMS-Test starke Spurabweichungen festgestellt werden.

Laut Expertenauswertung würde im Straßenverkehr auch mit Spracherkennungs-App das Risiko steigen, auf die Gegenfahrbahn oder den Bürgersteig zu geraten. mid/wp


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.






Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben