Sie sind hier:   Startseite / 2007 März 13

Harte Drogen: Einmaliger Konsum kann Führerschein kosten

Schon der einmalige Konsum harter Drogen kann die Entziehung der Fahrerlaubnis rechtfertigen. Dies hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) Nordrhein-Westfalen entschieden und einem Mann den vorl?ufigen Rechtsschutz versagt, dessen Fahrerlaubnis von der Stra?enverkehrsbeh?rde eingezogen worden war.
Weiterlesen »

Von u.b. am 13.03.2007 um 08:15 Uhr gespeichert unter Bußgeld-Newskommentieren » gelesen 288 views